Thermisches Spritzen / Metallisieren

Qualität und Optik

thermischesspritzenBeim thermischen Spritzen und beim Flammspritzverfahren müssen die Bauteile entsprechend dem Anwendungsfall ausgewählt werden, um in Absprache mit dem Kunden die optimale Beschichtung zu ermitteln.

Aluminium Spritzverfahren

Aluminium schützt gegen Industrieatmosphäre und gegen Korrosion in Meeresnähe. Auch wirkt Aluminium als Sperre gegen Dampfeinwirkung und Verzunderung. Aluminium-Schichten lassen die Temperaturbeständigkeit von Stahl und Eisen bis auf 790° C steigen und sorgen für zuverlässige Zunderfestigkeit (z.B. Abgasanlagen an Fahrzeugen und industriellen Brennsystemen).


Zinkspritzverfahren

Zink ist das gebräuchlichste Korrosionsschutzmittel und wird mit ca. 70-200 µm Schichtstärke bevorzugt gegen atmosphärischen Angriff der Stadt- und Landluft eingesetzt. Als Grundlage für einen weiteren Anstrich bietet das Zinkflammspritzen einen zusätzlichen Schutz der Flächen durch die selbstheilende Wirkung der Zinkschicht bei Verletzungen (z.B. durch Kratzer bei der Handhabung oder beim Einbau).
Zink-Flammspritzen nach EN 22063.


Zink-Aluminium Spritzverfahren

Korrisonsschutz in Industrie- und Seewasseratmosphäre, höhere Belastbarkeit in SO2 haltiger Atmosphäre.

Vorteile:

  • Kein Verzug der behandelten Konstruktionen
  • Mechaniken und Gewinde bleiben erhalten
  • Die feinraue Oberfläche ist ideal für Anstriche aller Art
  • Verfahren unabhängig von der Größe der Bauteile
HUNDT
Metallbau - Oberflächentechnik GmbH
Gewerbering 11 + 13
96253 Untersiemau

Tel.: 0 95 65 - 61 59 68 - 0
Fax: 0 95 65 - 61 59 68 - 99

info@hundt-metall.de